× Geschenkkarte Unsere Filialen Kontaktieren Sie uns

Allgemeine Geschäftsbedingungen pointmariage.com

Jede Bestellung, die durch einen Doppelklick bestätigt wird, bedeutet die unwiderrufliche Zustimmung zu diesen Allgemeinen Verkaufsbedingungen. Der mit dem Authentifizierungsvorgang verbundene "Doppelklick" hat zwischen den Parteien den gleichen Wert wie eine handschriftliche Unterschrift.

Artikel 1: Anwendungsbereich

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten für alle Bestellungen auf der Website von Point Mariage, die von PM SUCCURSALES, SARL mit einem Kapital von 2.478.450 € mit Sitz Boulevard de la Communication 53950 LOUVERNE FRANCE, eingetragen beim RCS de Laval unter der Nummer 439 265 240 00135, herausgegeben wird. Der Herausgeber behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen jederzeit anzupassen oder zu ändern. Im Falle einer Änderung gelten für jede Bestellung die am Tag der Bestellung gültigen Allgemeinen Verkaufsbedingungen. Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten ausschließlich für volljährige natürliche Personen, die keine Kaufleute sind und die rechtsfähig sind, einen Vertrag abzuschließen.

Artikel 2: Produkte

Unsere Produktangebote, Lieferzeiten und Preise gelten, solange sie auf der Website sichtbar sind. Die zum Verkauf angebotenen Produkte sind diejenigen, die auf der Website am Tag des Besuchs durch den Kunden erscheinen. Jedes Produkt ist Gegenstand eines Datenblattes, das ein Foto, den Preis, die Größen und die verfügbaren Farben enthält. Es können minimale Unterschiede zwischen dem Produkt und dem Foto bestehen, die insbesondere von der Auflösung und Farbdefinition des Bildschirms des Benutzers abhängen.

Artikel 3: Preis

Die Preise sind in Euro angegeben, inklusive aller Steuern, zuzüglich Versandkosten. Die geltenden Preise und Versandkosten sind diejenigen, die auf der Website mitgeteilt und dem Kunden zum Zeitpunkt der Auftragsbestätigung bestätigt wurden. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, seine Preise jederzeit zu ändern, verpflichtet sich aber, die zum Zeitpunkt der Bestellung angezeigten Preise anzuwenden, vorbehaltlich der Verfügbarkeit zu diesem Zeitpunkt. Im Falle einer fehlerhaften, offensichtlich falschen Preisanzeige, aus welchem Grund auch immer, wird die Bestellung, auch wenn sie bestätigt wurde, storniert. Der Kunde kann dann eine neue Bestellung zum exakten und korrigierten Preis aufgeben. Die Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Unternehmens. In bestimmten Fällen können Zölle oder andere lokale Steuern oder Einfuhrzölle oder staatliche Steuern anfallen. Diese Pflichten und Summen liegen nicht in der Verantwortung des Unternehmens. Sie obliegen dem Kunden und sind in seiner Verantwortung (Meldungen, Zahlungen an die zuständigen Behörden usw.). Das Unternehmen fordert den Kunden daher auf, sich bei den zuständigen örtlichen Behörden über diese Sachverhalte zu informieren.

Artikel 4: Bestellung und Bezahlung von Produkten

cgv.4.1

Schritt 1: Der Kunde wählt das gewünschte Produkt, sowie Modell, Farbe und Größe aus und fügt es durch Anklicken von „Bestellen“ seinem Warenkorb hinzu.
Schritt 2: Der Kunde überprüft den Inhalt seines Warenkorbs und kann dann seine Bestellung ändern.
Schritt 3: Nach der Überprüfung der Bestellung bestätigt der Kunde seinen Warenkorb, um seine Bestellung durch Anklicken von „Bestellen“ abzuschließen.
Schritt 4: Der Kunde gibt nach seiner Anmeldung oder nach der Einrichtung eines Kontos seine Liefer- und/oder Rechnungsdaten ein. Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Schritt 5: Der Kunde gelangt auf den Zahlungsbildschirm unseres Partners. Der Kunde muss dann die Anweisungen des Zahlungsmoduls befolgen.

cgv.4.2

Die Zahlung ist sofort nach Bestellung fällig, auch bei Warenvorbestellungen. Die Zahlung erfolgt online per Kreditkarte oder „Zahlung per PayPal“, sobald die Bestellung auf der Website bestätigt wurde. Die Bestellung verläuft wie folgt
Bankinformationen über die Kundentransaktionen werden nicht von der Website gespeichert. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Gültigkeit der Bezahlung vor dem Absenden der Bestellung mit allen von ihm für notwendig erachteten Mitteln (insbesondere der Anforderung von Ausweispapieren, Adressnachweisen usw.) zu überprüfen. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Lieferung zu verweigern oder einen Auftrag eines Kunden nicht auszuführen, der einen früheren Auftrag nicht oder nur teilweise beglichen hat oder mit dem ein Zahlungsstreit ausgetragen wird. Im Falle von Betrug behält sich das Unternehmen das Recht vor, ein Mitglied ohne Vorankündigung oder Entschädigung zu kündigen.Wird registriert, sobald die Zahlung von den Bankdienstleistern akzeptiert wird. Wenn die Zahlung akzeptiert wird, wird der Kunde zu einer Auftragsbestätigung auf der Website weitergeleitet.
Bankinformationen über die Kundentransaktionen werden nicht von der Website gespeichert. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Gültigkeit der Bezahlung vor dem Absenden der Bestellung mit allen von ihm für notwendig erachteten Mitteln (insbesondere der Anforderung von Ausweispapieren, Adressnachweisen usw.) zu überprüfen. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Lieferung zu verweigern oder einen Auftrag eines Kunden nicht auszuführen, der einen früheren Auftrag nicht oder nur teilweise beglichen hat oder mit dem ein Zahlungsstreit ausgetragen wird. Im Falle von Betrug behält sich das Unternehmen das Recht vor, ein Mitglied ohne Vorankündigung oder Entschädigung zu kündigen.

cgv.4.3

Das Registrierungsdatum der Bestellung entspricht dem Datum der Online-Zahlung per Kreditkarte mit dem sicheren Zahlungssystem unserer Partner. Sobald die Zahlung des Kunden akzeptiert wurde, erhält der Kunde eine Bestätigungs-E-Mail.
Bestellungen, für die der Kunde eine Lieferzeit von weniger als 3 Monaten benötigt, unterliegen einem separaten Validierungsverfahren. Der Kundendienst muss die Verfügbarkeit des Produkts vor der Auftragsbestätigung überprüfen. Die Bestellung wird daher innerhalb von 48 Stunden validiert und der Vertrag erst nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail des Kundendienstes über seine Bestellung, die alle bestellten Artikel, die Rechnungs- und Lieferadresse und das Lieferdatum enthält, geschlossen. Die Bestellbestätigung durch den Kunden und die Zusendung der Auftragsbestätigung stellen den Abschluss eines Kaufvertrages zwischen den Parteien und die Zustimmung zu den Allgemeinen Verkaufsbedingungen dar. Andernfalls wird der Verkauf storniert und der Kunde erhält eine Rückerstattung.

Artikel 5: Lieferung

cgv.5.1

Bei der Bestellung wird der Kunde in Echtzeit (bei Lieferungen mit kurzer Lieferzeit innerhalb von 48 Stunden) über die Verfügbarkeit der Produkte informiert. In der Auftragsbestätigung ist die vertragliche Lieferzeit angegeben, zu der die Beförderungszeit hinzuzurechnen ist. Im Falle von Feiertagen, Zeiten mit hoher Aktivität wie Schlussverkäufe, Unwetter, außergewöhnliche Schließungen oder Verkehrsbehinderungen, können sich die Bearbeitungs- und Lieferzeiten verzögern. Bestellungen, die an einem Samstag, Sonntag oder Feiertag aufgegeben werden, werden am nächsten Werktag bearbeitet.

cgv.5.2

Die Lieferung erfolgt durch einen Transportdienstleister. Die Ware wird an die bei der Bestellung angegebene Adresse geliefert. Bei der Lieferung kann ein gültiger Personalausweis angefordert werden. Im Falle einer Abwesenheit ist der Kunde dafür verantwortlich, das Produkt bei den zuständigen Stellen abzuholen. Das bestellte Produkt wird an die auf dem Bestellformular angegebene Adresse geliefert und vom Kunden bestätigt. Im Falle eines Eingabefehlers, insbesondere einer falschen oder unvollständigen Lieferadresse, kann das Unternehmen nicht für die Folgen einer Verzögerung oder Unmöglichkeit der Lieferung haftbar gemacht werden. Alle Kosten für die Rücksendung von Produkten, die auf einen Fehler im Eintrag des Kunden zurückzuführen sind, gehen zu Lasten des Kunden.

cgv.5.3

Nach Zahlungsüberprüfung wird dem Kunden eine Auftragsnummer zugewiesen. Der Auftrag wird dann erfasst. Dem Kunden wird empfohlen, die Bestellnummer auszudrucken und aufzubewahren. Auf Anfrage an den Kundendienst per E-Mail an folgende Adresse: contact-ecommerce@pointmariage.com kann der Kunde über den Status seiner Bestellung informiert werden. Der Kunde muss eine gültige E-Mail-Adresse angeben, andernfalls kann das Unternehmen für die daraus resultierenden Folgen nicht haftbar gemacht werden. Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass seine Daten in seinem Kundenbereich aktualisiert werden.

Artikel 6: Erhalt der Bestellung

Der Kunde ist verpflichtet, die Übereinstimmung der gemäß dem Kaufvertrag erhaltenen Produkte zum Zeitpunkt der Lieferung zu überprüfen.

Artikel 7: Widerrufsrecht

Der Kunde hat eine Frist von 14 Werktagen ab dem Datum des Eingangs der Bestellung, um einen Artikel zurückzugeben, der ihm nicht zusagt.

Artikel 8: Rücksendung

Für jede Rücksendung von im EU-Raum bestellten Point Mariage-Artikeln kann der Retourenaufkleber innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt vom Kundenkonto aus bearbeitet werden (innerhalb der EU kostenlos). Außerhalb der EU muss vorab ein Rücksendeauftrag über die Website erteilt werden, die Rücksendung erfolgt unter der Verantwortung des Kunden, die restlichen Kosten gehen zu seinen Lasten. Der Kunde kann die verschiedenen Schritte der Rücksendung des Produkts über sein Kundenkonto verfolgen. Nur eine Rückgabe pro Bestellung.

cgv.8.1

Die Rücksendung der Bestellung muss innerhalb von 4 Tagen nach Bestätigung des Rücksendeantrags erfolgen. Das zurückgegebene Produkt darf nicht getragen worden sein, die vorhandenen Etiketten und das Zertifizierungsband müssen vorhanden sein. Das Produkt muss in der Originalverpackung, in gutem Zustand und für die Wiedervermarktung geeignet sein. Die Ware ist an die folgende Adresse zu senden: Point Mariage, 39-45 rue Edouard Branly, 53000 LAVAL, FRANKREICH.

cgv.8.2

Vorbehaltlich der Konformität der Rücksendung erfolgt die Rückerstattung der Bestellung innerhalb von 21 Tagen nach Erhalt der Ware durch das Unternehmen und aller für die Rückerstattung erforderlichen Dokumente.

Artikel 9: Garantien

Im Falle der Nichtkonformität oder eines Defekts des gelieferten Produkts muss der Kunde den Kundendienst informieren, der sich verpflichtet, das Problem so schnell wie möglich zu beheben. Im Falle einer begründeten Reklamation kann das Unternehmen die beanstandeten Artikel entweder identisch ersetzen oder an den Kunden zurückerstatten. Diese Regelung hindert den Kunden nicht daran, auf der Grundlage des gesetzlichen Mängelgewährleistungsrechts zu handeln.

Artikel 10: Haftungsbeschränkung

Die Bestellung im Internet setzt die Kenntnis und Akzeptanz der mit der Nutzung des Internets verbundenen Risiken voraus. Da die Verbindung des Kunden in seiner alleinigen Verantwortung liegt, übernimmt das Unternehmen keine Haftung für einen Vorfall. Die Auswahl und der Kauf eines Produkts liegt in der alleinigen Verantwortung des Kunden. Das Unternehmen haftet nicht für die vollständige oder teilweise Nichterfüllung seiner Verpflichtungen aus dem erteilten Auftrag, wenn diese Nichterfüllung auf ein Ereignis zurückzuführen ist, das einen Fall höherer Gewalt im Sinne von Recht und Rechtsprechung darstellt.

Artikel 11: Anwendbares Recht

Der Kunde bestätigt, dass ihm mitgeteilt wurde, dass der Kaufvertrag dem französischen Recht unterliegt. Sollte sich eine der Bestimmungen dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen durch eine Änderung der Gesetzgebung, Verordnung oder Gerichtsentscheidung als ungültig, rechtswidrig oder nicht durchsetzbar erweisen, bleiben die übrigen Bestimmungen der Allgemeinen Verkaufsbedingungen in Kraft.
Im Falle eines Rechtsstreits werden das Unternehmen und der Kunde versuchen, diesen gütlich beizulegen. Im Falle eines Misslingens der Transaktion sind nur die französischen Gerichte zuständig. Die computergestützten Daten, die in den Computersystemen des Unternehmens und seiner Partner unter angemessenen Sicherheitsbedingungen aufbewahrt werden, gelten als Nachweis für Mitteilungen, Bestellungen und Zahlungen zwischen den Parteien.

Artikel 12: Aufbewahrung und Archivierung von Transaktionen

Die Archivierung von Bestellscheinen und Rechnungen erfolgt auf einem zuverlässigen und dauerhaften Medium, das einer originalgetreuen und dauerhaften Kopie entspricht.

Artikel 13: Geistiges Eigentum

Alle Elemente der Website Pointmariage.com, ob visuell oder akustisch, sind urheber- und markenrechtlich geschützt. Pointmariage.com verfügt über eine Lizenz für die Marken auf der Website. Jegliche vollständige oder teilweise Reproduktion der Website ist strengstens untersagt.

Artikel 14: Kundendienst

Für alle Informationen oder Fragen steht dem Kunden der Kundendienst unter der folgenden Adresse contact-ecommerce@pointmariage.com oder über das Kontaktformular unten auf der Website zur Verfügung.

KOSTENLOSE LIEFERUNG
AB EINEM EINKAUF VON 29,99€*
*Liefermodalitäten ansehen >

KOSTENFREIE
RÜCKSENDUNG*
*Rücksendemodalitäte ansehen >